Liebe Eltern,

wie Sie den Medien der letzten Tage und der Medieninformation vom 08.01.2021 entnehmen konnten, ist vorgesehen, für Eltern, die die Notbetreuung vom 14. Dezember 2020 bis 17. Januar 2021 für ihr Kind nicht in Anspruch genommen haben, einen Monatsbeitrag pauschal zu erstatten.

Auch nach fortgesetzter Schließung ist die Reduzierung der Elternbeiträge vorgesehen.

Die Kosten sollen von den Kommunen und dem Freistaat Sachsen jeweils hälftig aus Mitteln des kommunalen Finanzausgleichs sowie dem Corona-Bewältigungsfond entnommen werden.

Die Medieninformationen stehen derzeit noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Landtages.

Aus diesem Grund müssen wir die Elternbeiträge für den Monat Januar 2021 wie bisher auf der Grundlage der im Betreuungsvertrag vereinbarten Betreuungszeit erheben.

Sobald uns die gesetzlichen Regelungen zur Erstattung der Elternbeiträge zur Verfügung stehen, reagieren wir umgehend. Für die, ggf. zu viel gezahlten Elternbeiträge erhalten Sie dann selbstverständlich eine Rückerstattung.

 

In der ab dem 11.01.2021 geltenden Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung können Sie neben den geltenden Bestimmungen für die Kindereinrichtung auch alle weiteren aktuellen Vorgaben nachlesen.

Die Kindereinrichtungen bieten vorerst bis zum 05.02.2021 weiterhin nur eine Notbetreuung für Eltern systemrelevanter Berufe an. Die Notbetreuung darf auch nur genutzt werden, wenn die Betreuung der Kinder seitens der Personensorgeberechtigten nicht abgesichert werden kann. Bitte beachten Sie, dass bei Urlaub, Kurzarbeit oder freien Tagen der Sorgeberechtigten kein Anspruch auf Notbetreuung des Kindes besteht, da in diesen Zeiten die Betreuung zu Hause abgesichert ist. Das Ziel der Notbetreuung ist, dass so wenig wie möglich Kontaktmöglichkeiten bestehen und dass die Kinder, Sie als Eltern und Familien, aber auch Ihre Erzieherinnen gesund bleiben und die Kindertagesstätte geöffnet bleiben kann.

 

Bei den systemrelevanten Berufen, wenn nur einer der beiden Personensorgeberechtigte berechtigt ist, sind die Schwangerschaftskonfliktberatungsstellen und das Bestattungswesen dazu gekommen.

Bitte nutzen Sie für den Nachweis der Notwendigkeit der Notbetreuung die aktuell geltenden Formulare. Alte Formulare aus den vergangenen Notdienstzeiten sind nicht mehr gültig.

 

Auch in der Notbetreuung gilt weiterhin das Vorlegen der täglichen Gesundheitsbestätigung für das Kind und das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes auf dem gesamten Gelände sowie bereits auf dem Parkplatz der Kindereinrichtung.

 

Bitte halten Sie sich gemeinsam mit uns an die Regeln der neuen Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung und die Vorgaben der Notbetreuung, um dem Virus endlich Einhalt zu gebieten.

Unser aller Ziel ist es, für uns alle und ganz besonders für unsere Kinder wieder Normalität ins Leben zu holen.

 

Heike Frommer

Leitung

18.01.2021

 

 

"Die Sterne des Himmels können wir einander nicht schenken,

aber die Sterne der Liebe, der Freude und der Zuversicht." Irmgard Erath 

 

 

 

 

 

 

 

 

melaune

 

         Haus Melaune

         Neubausiedlung 1
         02894 Vierkirchen
         Tel./Fax: 035827/70303

 

 

arnsdorf


               Haus Arnsdorf

               Arnsdorf 187
               02894 Vierkirchen
               Tel: 035827/70840

               Fax: 035827/784980